Erweiterte Lernwelten – Wir brechen auf

ELW - Wir brechen auf!

Die Chancen des Internets verändern nicht nur die Art, wie wir kommunizieren. Sie beeinflussen auch unsere Gesellschaft. Das web 2.0 eröffnet den Menschen eine große Bandbreite an Informations- und Lermöglichkeiten. Was bedeuten diese Veränderungen für Volkshochschule? Wie greift sie das Thema web 2.0 auf? Wie verbindet Volkshochschule das Digitale mit dem Analogen, die Möglichkeiten des Netzes mit den Möglichkeiten des Präsenzangebotes?
Volkshochschule wird diese Fragen beantworten müssen, wenn sie den Menschen weiterhin Orientierung geben und Lernbegleiterin in allen Lebensphasen sein will.
Volkshochschule muss in der digitalen Gesellschaft ankommen.

Mit diesem Schreiben stellen wir Euch den Verein „Erweiterte Lernwelten e.V. – vhs in der digitalen Gesellschaft“ vor, der Mitte Februar in Frankfurt gegründet wurde.

Der Verein möchte online- gestützte Lernszenarien (“Erweiterte Lernwelten”) und deren Umsetzung insbesondere für Volkshochschulen entwickeln und umsetzen.
Seine Aufgaben definiert der Verein so:

  • Entwicklung und Verbreitung von Konzepten für Lehr-/Lernszenarien,
  • Erarbeitung von Modellkonzepten und -projekten,
  • Evaluation und Fortschreibung der “Erweiterten Lernwelten” und anderer Trends,
  • Förderung der Kompetenzen zur Gestaltung von Teilhabe an der digitalen Gesellschaft.

Der Vorstand wird durch Stefan Will, Dr. Marie Batzel, Mark Stocksmeyer, Beatrice Winkler und Joachim Sucker vertreten. Zu den Gründungsmitgliedern zählen weiterhin Sebastian Schatz, Svenia Knüttel, Uli Holzapfel, Karl Damke, Dr. Christoph Köck und Nina Oberländer. Wir alle sind bei Volkshochschulen bzw. Verbänden beschäftigt und kennen die Fragestellungen rund um das Lernen mit und im Web 2.0 aus der eigenen Arbeit.

Wir wollen gemeinsam mit vielen anderen ein neues, freies Spielfeld für strukturierte Kooperationen gestalten. Wir wollen Interessierte zusammenbringen, zielgerichtet Informationen und Fachwissen bereitstellen und mit weiteren Institutionen und Einzelpersonen unter einer gemeinsamen Adresse in einen Dialog treten und Lehr-Lernkonzepte erarbeiten.

Der Verein versteht sich als Unterstützung und Verstärkung für Volkshochschulen und deren Mitarbeitende. Neben Einzelpersonen sind auch Institutionen herzlich eingeladen, dem Verein beizutreten und gemeinsam Volkshochschule im Kontext der Digitalisierung weiter zu denken.

Der Verein wird im ersten Jahr u.a. folgende Projekte umsetzen:

  • Newsletter zu Themen der digitalen Entwicklung,
  • Website und Blog, der sich mit Einzelthemen aus dem Bereich digitales Lernen auseinander setzt sowie
  • Diskussionsplattform für gemeinsame Projekte.

Wir freuen uns auf Eure Anregungen und auf eine spannende gemeinsame Zeit.

Stefan, Marie, Mark, Beatrice und Joachim

Posted on: 30. April 2015, by : Marie Batzel

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: